Dienstag, 10. Mai 2011

Alles neu macht der Mai

Der Mai ist da.


Das lang ersehnte eCafe ex HD (http://www.hercules.com/de/ecafe/bdd/p/156/ecafe-trade-ex-hd-black-/) hat bisher nicht das Licht des Tages entdeckt.
Schade.

Ein paar kleine Laptops mit E-350, langer Akkulaufzeit und mattem Bildschirm sind bisher auch noch nicht zu sehen. Dafür habe ich folgendes nettes etwas entdeckt: das Thinkpad Edge 13
http://www.cyberport.de/notebook/notebook-berater/erweiterte-suche/1C30-25X/lenovo-thinkpad-edge-13-665d817-13-zoll-preishit.html



AMD Turion II Neo K685 Prozessor (Dual-Core) mit 1.8GHz
4 GB DDR3-1333 Arbeitsspeicher
500 GB SATA Festplatte mit 7200U/Min

ATI Mobility Radeon HD 4225 Grafik
mattes 13" Display
Bis zu 7 Stunden Betriebsdauer 6-Zellen Lio-Ion
 
Leider gibt es bisher zu genau dem Gerät noch keine Tests. Ein paar Bewertungen stehen zum Glück im Shop (http://bewertungen.cyberport.de/2501-de_de/1C30-25X/lenovo-lenovo-thinkpad-edge-13-665d817-13-zoll-preishit-reviews/reviews.htm). Diese sind etwas sonderbar. Das Piepsen gab es scheinbar auch mal wo anders, soll aber nur beim direkt mit dem Kopf auf dem Gerät liegen hörbar gewesen sein. Die Akkulaufzeit von maximal 3 Stunden ist auch etwas karg. Hoffentlich sind dies fehlerhafte Werte.
Laut den Fragen und Antworten (http://antworten.cyberport.de/answers/2501-de_de/product/1C30-25X/lenovo-lenovo-thinkpad-edge-13-665d817-13-zoll-preishit-questions-answers/questions.htm) läuft das Gerät ganz gut.
Ich bin gespannt, wie es dann in Real wirklich ist.

Bereits vor ein paar Jahren hatte ich mir Zwecks unterwegs ein Laptop mit AMD 4 Kern und 4GB Ram angeeignet. Tests ließen mich aber zweifeln und deswegen hatte ich es auch wieder zurück geschickt. Später kam ersetzte ein richtiger AMD Phenom II x4 905e mit 6GB Ram und ATI Radeon HD 4770 meinen etwas in die Jahre gekommenen PC mit AMD Duron 850MHz, wahlweise NVidia 5200fx oder ATI Radeon 9600 und 1GB SD-Ram (den ich mir noch zum großen PC dazu gekauft hatte, um den kleinen etwas aufzubessern).


Das Humble Frozenbyte Bundle ist vorbei (falls es jemand noch nicht mitbekommen hat).
Statistikanalysen sind bisher noch nicht raus. Die 1Million $ sind nicht zusammen gekommen. Von der grafischen Verteilung sieht es noch so aus, wie letztens, als ich die kleine Hochrechnung gemacht hatte. Es werden also weiterhin weniger Linux- als Max-User sich am Kauf beteiligt haben.
Die Frozenbyte Leutchen sind immer noch mit Support beschäftigt. Das ist in sofern prima, dass sie sich wirklich um ihre Kunden kümmern. Bei Jack Claw gibt es ebenfalls kleine Fortschritte. Noch warten zwar viele auf den neuen Code, aber es wurde schon ein Importer und Exporter für Blender 2.5 geschrieben. Auch wurde inzwischen ein Topic für Ideen zum eigentlichen Spiel erstellt und einige haben sich schon beteiligt: http://frozenbyte.com/board/viewtopic.php?f=19&t=3519


Am Wochenende war "Die lange Nacht der Computerspiele" an der HTWK Leipzig. Hier ein paar Eindrücke:
http://wwwm.htwk-leipzig.de/~m6bast/langenacht5/langenacht.htm
http://www.htwk-leipzig.de/de/studierende/studium-generale/langenacht2011/
http://nachrichten.lvz-online.de/leipzig/citynews/spiele-fans-zocken-bis-in-die-morgenstunden-bei-computerspiel-nacht-an-der-leipziger-htwk/r-citynews-a-87504.html

Während der Einführungsveranstaltung hatten sich Firmen bzw. Entwickler, wie "Fakt Software" (www.fakt-software.com), RHEM (rhem-game.com), "Media Seasons" (www.mediaseasons.com) (jeweils aus Leipzig)[http://wwwm.htwk-leipzig.de/~m6bast/langenacht5/P1010206.html] und "Rat King Entertainment" (ratking.de) (aus Halle) [http://wwwm.htwk-leipzig.de/~m6bast/langenacht5/P1010208.html], vorgestellt. Besonders interessant hieraus fand ich "Rat King Entertainment", da dies ein Zwei-Mann-Unternehmen, bzw. ein Mann und eine Frau, ist, und beide frisch aus dem Studium kommen. Sie nannten http://zfx.info/ und http://www.ludumdare.com/ als Anlaufstelle für neue und vor allem für sie auch als Absprungstelle in die Selbständigkeit. "Pitman" ist ihr erstes kommerzielles Spiel und schaut recht spaßig aus. Leider gibt es nur eine iPhone und iPad Version. Auf den Seiten von beiden, http://www.schwarzisteinefarbe.de, http://www.fholio.de und http://www.sonenhals.de findet ihr auch noch ältere Projekte.
Viel Spaß beim stöbern.


Für mein Praktikumsprojekt hatte ich letzte Woche noch versucht Multi-Mouse-Input einzuarbeiten. Laut SDL-1.3 sollte es eigentlich enthalten sein, wurde dann aber doch auf Grund von Fehlern wieder entfernt. Nach einigem Suchen fand ich https://www.joachim-breitner.de/blog/archives/436-Multi-Pointer-Zaz.html. Das Beispiel half mir mein Projekt (http://code.google.com/p/nao-sim/source/browse?repo=spielwiese) wenigstens unter Linux für 2 Mäuse hin zu biegen. Ich brauchte nur das Input-System der GUI anpassen und an manchen Stellen Arrays nutzen und schon ging das fast wie von selber. Die abgeänderte GUI befindet sich im gui-linux-xinput2 Unterordner. Mit der ersten Maus wird das blaue, mit der zweiten das pinke Team gesteuert. (Um überhaupt 2 Mäuse auf den Bildschirm zu bekommen, sei einem diese Anleitung: http://ao2.it/en/blog/2010/01/19/poor-mans-multi-touch-using-multiple-mice-xorg ans Herz gelegt.) Es wird das Ziel verschoben und dessen Blickrichtung gedreht. Der eigentliche Spieler versucht dann sich nach seinen Möglichkeiten dem Ziel und dessen Ausrichtung zu nähern.
Per F2 kann das Spiel auch komplett neu gestartet werden. Seltsamer Weise tauschen dabei die Teams die Plätze.